Homepages

=> Was ist eine gute Internetseite?
=> Das Wichtigste in Kürze

:: Was ist eine gute Internetseite? ::

Darüber, wie eine "gute" Internet-Homepage auszusehen hat, gehen die Meinungen recht weit auseinander. Seminare und Agenturen, die sich mit dem Thema Webdesign, erfolgreicher Internetauftritt, etc. befassen, findet man in schier unüberschaubarer Menge.

Wie bereits mehrmals auf diesen Seiten erwähnt, ist die Wahl der Mittel stark von der Zielgruppe und der Intention des Internetauftritts abhängig. Daraus resultiert, dass eine allgemeingültige "Gebrauchsanweisung" für gelungene Internet-Präsenzen nahezu unmöglich ist.

Dennoch lassen sich einige Faustregeln zusammentragen, die bei der Planung und Umsetzung der Homepage helfen können.
Obwohl lange vor den Zeiten der elektronischen Kommunikation verfasst, lassen sich auch hierfür sehr brauchbare Anhaltspunkte in der klassischen Rhetorik finden...

=> Seitenanfang

:: Das Wichtigste in Kürze ::

Webdesign:
Wenn man die Kommunikationsprozesse auf Internetseiten betrachtet, wird schnell deutlich, dass für den Erfolg einer Seite mehr notwendig ist, als nur ein ansprechendes Design. Dennoch sollte man diesen Punkt nicht völlig ausser Betracht lassen. Denn das Design (Farben, Seitenaufteilung, etc.) übernimmt faktisch die Stelle des Redners (Vertriebsmitarbeiters bei Geschäftsseiten).
So wie unter Gesichtspunkten der klassischen Rhetorik das Äussere des Redners eine wichtige Rolle spielt, um positive Reaktionen beim Publikum hervorzurufen, so gilt es im Internet, die Zielgruppe durch die grafische Gestaltung positiv anzusprechen und zum Verweilen zu animieren.

Struktur:
Ähnlich der gesprochenen Rede bedarf auch eine Website einer klaren Struktur, um den Rezipienten den Umgang möglichst leicht zu machen.
Je komplexer und verzweigter die Struktur einer Seite ist, desto schneller verliert der Nutzer (oft im Sinne des Wortes) die Orientierung und damit auch die Lust, länger auf der Seite zu verbleiben.
Eine klare Gliederung der Seite erleichtert dagegen das Auffinden der gewünschten Informationen.

Da der Besucher einer Internetseite, im Gegensatz zum Zuhörer einer Rede, zumindest teilweise aktiv werden muss, um zur gewünschten Information zu gelangen, ist es hierbei besonders wichtig, die relevante Information leicht zugänglich zu machen.

Dies setzt voraus, dass man Möglichkeiten schafft, einfach zu erkennen, welche Informationen sich wo finden.

Geschwindigkeit:
Direkt an diesen Punkt anknüpfend, ist die Geschwindigkeit zu nennen, mit der Informationen abgerufen werden können.
Es ist nicht ausreichend, eine klare Struktur zu schaffen, wenn nicht auch gewährleistet ist, dass die einzelnen Abschnitte schnell erreichbar sind.
Natürlich lassen sich lange Verweilzeiten der Besucher auf der eigenen Seite auch erzielen, indem man die Nutzer durch ein endloses Labyrinth von Seiten mit langen Ladezeiten lotst, doch ist davon auszugehen, dass die wenigsten Nutzer ein zweites Mal die Seite aufsuchen werden. Von dieser Strategie ist daher dringend abzuraten.

Einige einfache Tips zur nutzerfreundlichen Gestaltung von Internet-Präsenzen finden sich bei "Webmarketing-Online", einer Initiative zur Unterstützung neuer Internet-Auftritte.


(EXTERNER LINK! Für die Inhalte der Zielseite sind die Autoren dieser Seite NICHT verantwortlich!)
=> Seitenanfang